Vollkornbrot ganz einfach selbst gebacken

Warum zum Bäcker, wenn man Brot auch ganz einfach selber zuhause backen kann. Zudem wissen wir sehr oft nicht genau, wie viel Vollkorn tatsächlich in einem Brot vom Bäcker steckt. Daher zeige ich ein Rezept, in dem der Teig keine Garzeit benötigt und zu 100 % aus Vollkorn besteht. Die Mischung der Zutaten stammt von Hildegard von Bingen und wurde bereits im Mittelalter so praktiziert. Dieses Dinkelvollkornbrot als wunderbare Grundlage für jedes gesunde Frühstück benötigt folgende Zutaten:

1 Liter (handwarme) Milch
2 Päckchen Trockenhefe
2 TL Jodsalz (mit Fluor und Folsäure)
1 Prise Zucker (dient als Nahrung für die Hefe)

1250 g Dinkelvollkornmehl (am besten frisch gemahlen)
125 g Magerquark oder Naturjoghurt

Zuerst Milch, Hefe, Salz und Zucker in einer großen Schüssel vermischen. Nach und nach das Mehl hinzufügen und am Ende kommt der Magerquark in den Teig. Nun wird der Teig gut und kräftig verknetet.

Anschließend gebt ihr den Teig (direkt nach dem Kneten, ohne ihn extra gehen zu lassen) in eine eingefettete Kastenform, streicht ihn an der Oberfläche glatt und bestreut den Brotteig mit Haferflocken. Ihr könnt hierbei auch Sesam, Mohn oder weitere Saaten / Kerne nach Belieben benutzen.

Die Backzeit beträgt 50-60 min bei 200° C Ober-Unterhitze oder 50-55 min bei 180° C Umluft. WICHTIG: Stellt die Backform in den kalten Ofen, die Backzeit beginnt dann nach Erreichen der Hitze.

Wenn das Brot fertig gebacken ist, auf ein Gitter stürzen lassen und auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Brot backen!

TIPP: Ihr könnt das Brot nach dem Backen auch halbieren und eine Hälfte direkt im Tiefkühlfach einfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.